Sonntag, 28. August 2016

Polizeihund Crawford findet Autoknacker

Letzte Nacht konnten Einsatzkräfte und ein Diensthund der Polizei Bremen in der Neustadt einen 27 Jahre alten Verdächtigen festnehmen, nachdem er zuvor in einen 6er BMW eingebrochen war und Autoteile gestohlen hatte.
Ein aufmerksamer Anwohner wählte gegen 4 Uhr morgens den Notruf der Polizei. Er beobachtete den 27-Jährigen, der gerade einen geparkten BMW in der Hegelstraße aufgebrochen hatte. Als die Polizisten eintrafen, schnappte der Verdächtige seinen Rucksack samt Beute und flüchtete zu Fuß in einen Hinterhof in der Thedinghauser Straße. Dort verloren die hinterhereilenden Beamten den Dieb zwar aus den Augen, setzten aber eine hinzugezogene Diensthundeführerin auf ihn an. Kaum mit dem Stöbern begonnen, zeigte Crawford seinem Frauchen bereits einen Fund an: Der Rucksack inklusive Einbruchswerkzeug, Multifunktionslenkrad und Tachometer-Einheit. Auf einem Nachbargrundstück verbellte er danach den 27-Jährigen, der sich in einem Gebüsch verkrochen hatte. Als der Verdächtige sich Crawford näherte und nach ihm trat, biss ihn der Hund.
Der Mann wurde von den Polizisten festgenommen und zur Wache gebracht. Dort wurde ein Arzt zur Begutachtung der Verletzungen hinzugezogen. Außerdem wurde der Litauer erkennungsdienstlich behandelt. Gegen den Mann wurde ein Verfahren wegen Diebstahls im erschwerten Fall eingeleitet.
. Ist Ihre persönliche SCHUFA negativ ?
Hier gibt es Hilfe...

73-jähriger Radfahrer schwer verletzt


Ein 73 alter Fahrradfahrer stürzte am Samstagmorgen im Steintor und zog sich schwerste Kopfverletzungen zu. Er schwebt seither in Lebensgefahr.
Der 73-Jährige befuhr gegen 9.30 Uhr die Straße Vor dem Steintor in Richtung stadtauswärts. Nachdem er laut Zeugenaussagen von einem schwarzen Wagen überholt worden war, stürzte er aus bislang ungeklärter Ursache. Dabei schlug er mit der rechten Kopfseite gegen eine Bordsteinkante und zog sich schwerste Verletzungen zu. Er wurde unter notärztlicher Begleitung in ein Klinikum gebracht.
Die weiteren Ermittlungen durch das Verkehrskommissariat dauern an. Hinweise zum Unfallgeschehen -insbesondere zu dem überholenden Fahrzeug¬- werden an die Verkehrsbereitschaft der Polizei Bremen unter der Rufnummer (0421) 362-14850 erbeten.
. Ist Ihre persönliche SCHUFA negativ ?
Hier gibt es Hilfe...

Frau bei Trinkgelage getötet


Einsatzkräfte der Polizei Bremen nahmen gestern Abend in Huchting eine 80 Jahre alte Frau und einen 56-jährigen Mann fest. Beide stehen im Verdacht, eine 63 Jahre alte Frau während eines Trinkgelages so schwer verletzt zu haben, dass sie daran verstarb.
Gegen 20 Uhr wurden Rettungskräfte in eine Wohnung in der Antwerpener Straße gerufen. Dort hatten alle drei Anwesenden zuvor gemeinsam eine erhebliche Menge Alkohol konsumiert. Notarzt und Rettungssanitäter fanden die bereits leblose 63-Jährige mit schwersten Kopfverletzungen vor. Reanimationsversuche verliefen erfolglos.
Das Kommissariat für Kapitaldelikte hat Ermittlungen wegen Totschlags eingeleitet. Die Verdächtigen wurden festgenommen und befinden sich im Polizeigewahrsam. Die Ermittlungen dauern an. Rückfragen richten Sie bitte an die Staatsanwaltschaft Bremen.
. Ist Ihre persönliche SCHUFA negativ ?
Hier gibt es Hilfe...

Freitag, 26. August 2016

Ermittlungsgruppe 'Fahrrad' entdeckt sieben hochwertige Fahrräder

In der vergangenen Woche entdeckten Polizeibeamte der Ermittlungsgruppe 'Fahrrad' der Polizei Bremen sieben hochwertige Fahrräder in einem nicht angemeldeten Opel Zafira. Das Fahrzeug stand auf einem Parkplatz an der Duckwitzstraße unter der A 281. Sechs der Fahrräder konnten sofort als gestohlen zugeordnet werden.
Der Opel Zafira war mit sieben neuwertigen, teils hochwertigen Fahrrädern beladen. Der PKW wurde nebst Inhalt sichergestellt. Sechs der Fahrräder konnten sofort als gestohlen identifiziert werden, weil die Eigentümer dies entsprechend der Polizei angezeigt hatten. Entsprechend groß war die Freude bei den Bestohlenen, als ihnen ihr Fahrrad wieder ausgehändigt wurde. Sämtliche Fahrräder wurden Anfang August im Bereich Weidedamm, Innenstadt und Neustadt entwendet. Der Eigentümer/Nutzer des Zafira konnte bislang nicht ermittelt werden.
Für ein dunkelgraues Rad Marke Victoria, ein Herren-Trekkingrad, konnte bisher noch kein Besitzer gefunden werden. Die Ermittler fragen nach dem Eigentümer des Rades Hinweise werden an die Ermittlungsgruppe Fahrrad unter Tel. 362 16125 erbeten. Fotos von sichergestellten Fahrrädern sind generell auch im Internet unter www.polizei.bremen.de unter "Rat und Hilfe / sichergestellte Fahrräder" einsehbar.
Die Polizei rät die Fahrräder registrieren zu lassen und im Falle eines Diebstahls diesen auch bei der Polizei anzuzeigen, damit bei Fahrradkontrollen und wenn Räder aufgefunden werden, diese auch den rechtmäßigen Eigentümern zuordnen zu können. Nur so lässt sich auch den Tätern der Diebstahl bzw. die Hehlerei nachweisen. Damit die Fahrräder gar nicht erst in unbefugte Hände gelangen, sollten die Fahrzeuge immer mit einem zertifizierten Schloss an einem festen Gegenstand angeschlossen werden. Das gilt auch für die Verwahrung in Garagen, Carports und Gemeinschaft
. Ist Ihre persönliche SCHUFA negativ ?
Hier gibt es Hilfe...

Donnerstag, 25. August 2016

Betrunken auf geklautem Krad


Gestern Nachmittag meldete ein Autofahrer dem Lagezentrum der Polizei einen Kradfahrer im Bereich des Bremer Hauptbahnhofes, der torkelnd auf sein Fahrzeug gestiegen war. Bei der sofort eingeleiteten Fahndung entdeckte eine Streifenwagenbesatzung das Kleinkraftrad an einer Ampel in der Sankt-Magnus-Straße im Stadtteil Walle.
Nachdem sie sich vor das Krad gesetzt hatten, ging einer der Polizeibeamten auf den Fahrer zu und signalisierte ihm, stehen zu bleiben. Der 40 Jahre alte Fahrer gab jedoch plötzlich Vollgas und fuhr auf den Polizeibeamten zu. Dieser wich jedoch reflexartig aus und versuchte den Fahrer am Arm festzuhalten. Dadurch wurde der Beamte mitgerissen und nach wenigen Metern stürzten der 40-Jährige mit dem Krad und der Polizist zu Boden. Durch den Sturz erlitt der Polizeibeamte Abschürfungen und Schwellungen an den Beinen. Der Kradfahrer blieb unverletzt.
Der deutlich unter Alkohol- und Drogeneinfluss stehende 40-Jährige wurde festgenommen und in Gewahrsam genommen. Ein Alcotest ergab bei ihm einen Wert von über 1,6 Promille. Recherchen zu dem Krad ergaben, dass dieses bereits im Juli 2015 als gestohlen gemeldet war. Das Kennzeichen war im Juni 2016 an einem weiteren Tatort entwendet worden. Bei seiner Blutentnahme räumte der 40-Jährige ein, auch Betäubungsmittel konsumiert zu haben.
Er blieb zunächst zur Ausnüchterung im Polizeigewahrsam. Gegen den Mann wurden u.a. Strafverfahren wegen Verdacht des Diebstahls, Gefährdung des Straßenverkehrs, Führen eines Kfz ohne erforderliche Erlaubnis eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.
. Ist Ihre persönliche SCHUFA negativ ?
Hier gibt es Hilfe...

Mittwoch, 24. August 2016

Fahrradfahrerin bei Unfall verletzt



Gestern Mittag wurde eine Radfahrerin im Kreuzungsbereich der Rembertistraße/Am Dobben von einem PKW angefahren und schwer verletzt. Die 41 Jahre alte Frau wurde durch Rettungskräfte in eine Klinik gebracht.

Die Frau befuhr die Rembertistraße in Richtung Parkallee und fuhr laut Zeugenaussagen bei Grünlicht in den Kreuzungsbereich. Aus der Parkallee fuhr ein 67 Jahre alter Fahrer eines Renault ebenfalls in den Kreuzungsbereich ein und wollte nach links in die Straße Am Dobben abbiegen. Dabei übersah er offensichtlich die Radfahrerin und erfasste sie frontal.
. Ist Ihre persönliche SCHUFA negativ ?
Hier gibt es Hilfe...